Splatoon 2 Direct – 06.07.2017



Seht euch „Splatoon 2“ genauer an. Das Spiel erscheint am 21. Juli für Nintendo Switch.

#Splatoon2 #NintendoSwitch #Nintendo

Offizielle Webseite: https://www.nintendo.de/Spiele/Nintendo-Switch/Splatoon-2-1173295.html?utm_medium=social&utm_source=youtube&utm_campaign=NintendoDirect%7CSplatoon2%7CVOD%7Cw27

Facebook Splatoon: https://facebook.com/Splatoon
Facebook Nintendo Switch: https://facebook.com/NintendoSwitch
Twitter Nintendo Deutschland: https://twitter.com/NintendoDE
Twitch Nintendo Deutschland: https://twitch.tv/NintendoDeutschland
Instagram Nintendo Switch Deutschland: https://instagram.com/NintendoSwitchDE
Instagram Nintendo Deutschland: https://www.instagram.com/NintendoDE
YouTube Nintendo Deutschland: https://bit.ly/2d3lxTp

Quelle

21 Kommentare

  1. Ich war erst der Meinung, dass Splatoon an sich keinen Nachfolger bräuchte, allerdings bin ich von den ganzen Neuerungen ziemlich überzeugt^^
    Das Einzige was ich hoffe ist, dass Nintendo die Steuerung verbessert hat. Die Steuerung im ersten Teil hat mir das Spiel ziemlich versaut.

  2. Ist irgendwer beleidigt, wenn ich sage, dass ich Perla und Marina (vor allem Marina ( ͡° ͜ʖ ͡°) ) besser finde, als die letzten beiden?
    PS: Stellt euch auf weinende Kinder und übersteuerte Lautsprecher im Teamchat ein.

  3. Also….
    Inklinge und Oktolinge sind also Erzfeinde.
    Warum ist dann Marina in Inkopolis, wenn sie ein Oktoling ist?
    Ich fress nen Besen, noch besser, meine Switch, wenn das nichts mit der Story zu tun hat…

  4. Ich habe vor mir die Nintendo Switch im August zu holen. Zuerst wollte ich mir nur Zelda zum Start holen und erst später Splatoon 2, aber ach du heiliger Klecksroller, die Direct hat mich überzeugt! Splatoon 2 wird gleich mit eingepackt. 🙂

  5. … und natürlich lassen sich Waffen wieder mal NICHT nach einem Match wechseln. Man muss natürlich wieder zurück ins Hauptmenü, damit man Waffen und Ausrüstung wechseln kann! Nervig und richtig schlecht!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.