0 comments

FAST Racing NEO im Test

by on 14. Dezember 2015
 

Wann gab es zuletzt ein futuristisches Highspeed-Rennspiel? Das letzte F-Zero kam vor über 11 Jahren raus und bisher wurde kein Nachfolger angekündigt. FAST Racing NEO will diese Lücke schließen.

Und da ist es nun. Das neue Spiel von Shin’en Multimedia. FAST Racing NEO verspricht rasanten Rennspaß exklusiv auf der Wii U mit maximal 8 Spielern. Ob das Spiel gut ist verraten wir euch in diesen Test.

Speed. Ich bin Speed.

Das Gameplay lässt sich leicht erklären. Auf 16 Strecken rasen wir gegen 7 Online-Spieler oder 9 Bots. Wir versuchen dabei die ganze Zeit den Turbo zu nutzen um so schnell wie möglich das Ziel zu erreichen. Es gibt dabei 2 Möglichkeiten. Wir können „Bälle“ aufsammeln die überall auf den Strecken verteilt sind oder man fährt über solche Turbo Abschnitte die entweder Orange oder Blau sind.

Mit den Bällen laden wir unseren Turbo auf, welchen wir jederzeit mit der Turbo-Taste nutzen können. Wenn man über die Turbo Abschnitte fährt geben diese direkt einen zusätzlichen Turbo. Aber da gibt es einen kleinen Haken. Wir müssen die aktuelle Farbe haben. Die Farbe können wir per Knopfdruck ändern. Sofern wir die richtige Farbe haben bekommen wir einen zusätzlichen Turbo, wenn nicht werden wir abgebremst.

CV4VnivUYAEBRgQ

Mit der blauen Farbe können wir die blauen Turbo-Streifen nutzen.

Was den Entwicklern sehr gut gelungen ist, ist das Fahrgefühl. Die Steuerung und so wie die Fahrzeuge reagieren fühlt es sich richtig und präzise an. Außerdem ist die Gestaltung der Level sehr gelungen. Die ganze Präsentation ist stimmig und es macht einen Bock das Spiel weiter zu spielen.

Gut und Günstig

Der Inhalt kann sich sehen lassen. 16 abwechslungsreiche Strecken, 4 Cups, einen Zeitfahren Modus, einen 8 Spieler Online Multiplayer, einen 4 Spieler Splitscreen Modus und einen Hero Modus. Dies alles bekommt man für 15 Euro! Die Grafik ist dabei atemberaubend und lässt an manchen stellen selbst die Playstation 4- sowie die Xbox One-Nutzer staunen. Ich weiß nicht wie Shin’en es geschafft hat dieses Spiel auf der Wii U zum laufen zu kriegen, aber die haben verdammt gute Arbeit geleistet.

Sehr gut ist auch die KI der Gegner. Auch wenn Gegner weiter hinten liegen bekommen sie nicht aus irgendeinen Grund einen unlogischen Schub um das Rennen spannend zu halten wie zum Beispiel bei Need for Speed. Die KI ist gut und intelligent genug. So bleiben die Rennen packend und fordernd. Nach und nach schalten wir Fahrzeuge frei. Diese haben alle verschiedene Eigenschaften und die Auswahl deckt fast jeden Fahrtyp ab.

CVziAJPU8AA2eGO

Nur die schnellsten kommen auf die ersten drei Plätze. Jeder Fehler kann das Ende bedeuten.

Zu schön um wahr zu sein

Wenn wir eine Herausforderung suchen können wir uns in den Multiplayer stürzen. Mit einen auf Skillpunkten basierten Matchmaking System werden wir immer mit bis zu 7 weiteren Spielern in eine Lobby geworfen. Dies funktioniert aber alles andere als gut. Des öfteren bleiben die Gegner einfach hängen und teleportieren sich nach irgendeinen Zeitpunkt. So kann es passieren, dass wir auf den ersten Platz sind aber Aufgrund eines Lags wir eigentlich auf den 5. sind. Außerdem kann es manchmal zu Verbindungsabbrüchen kommen. Das Gute ist, dass es nicht während einer Sitzung passiert. Dennoch ist dies nervig. Hier sollte noch unbedingt nachgebessert werden.

CWIX1-AWIAEosp

Das Spiel bietet einiges an Inhalt. Eine Online Rangliste gibt es natürlich auch.

Fazit

Für alle F-Zero und Wipeout Fans ist FAST Racing NEO definitiv ein Pflichtkauf. Auch Rennspiel-Fans werden von dem Spiel begeistert sein. Es steuert sich fantastisch, die KI ist gut und intelligent genug, der Inhalt fesselt einen für mehrere Stunden, es sieht sehr gut aus und die Strecken sind sehr abwechslungsreich. Seit dem 10. Dezember 2015 ist das Spiel für 15 Euro im eShop zu haben. Also worauf wartet ihr? KAUFT ES EUCH!

Be the first to comment!
 
Leave a reply »

 

Leave a Response