Creation Club für Fallout 4 & Skyrim Special Edition – E3-Ankündigungstrailer

Eure Lieblingswelten wurden gerade noch größer. Der Creation Club ist eine Sammlung brandneuer Inhalte für Fallout 4 und Skyrim. Dort findet ihr unter anderem neue Gegenstände, Fähigkeiten und Gameplay, welche von Bethesda Game Studios und unabhängigen Entwicklern erschaffen wurden, zu denen auch die besten Köpfe der Community gehören. Sämtliche Inhalte des Creation Club werden sorgfältig überprüft und sind mit dem Hauptspiel und allen offiziellen Add-ons kompatibel. https://beth.games/2srNjV1

Der Creation Club wird ab diesem Sommer für PlayStation 4, Xbox One und PC verfügbar sein.

Um mehr über den Creation Club zu erfahren, unter anderem auch, wie ihr mit Bethesda Game Studios zusammenarbeiten und selbst Inhalte erstellen könnt, besucht einfach creationclub.com oder folgt @BethesdaStudios auf Twitter.

Wenn ihr sehen wollt, was Bethesda beim Showcase auf der E3 in diesem Jahr alles angekündigt hat, schaut hier vorbei: Bethesda auf der E3 2017

Quelle

18 Kommentare

  1. warum flippen jetzt alle so aus, die modder werden mehr oder weniger für ihre arbeit entlohnt und es ist alles auf freiwilliger basis, den nexus gibts ja trotzdem noch. chillt mal. WEnn die mods exclusiv sind, die installation einwandfrei funzt und auf immersion und lore geachtet wird, wäre ich sogar bereit dafür zu zahlen.

  2. Scheinbar war euer Management eifersüchtig auf den Workshop von Valve und hat eine neue Möglichkeit gefunden, Geld aus dem Nichts zu zaubern. War zu erwarten, nachdem ihr entschieden habt das Creation Kit nicht mehr über Steam zu veröffentlichen.
    Als nächstes zu erwarten: schrittweise Umstellung von Steam weg und hin zur ZeniMax Cloud, in der Spiele zuerst aktiviert und später komplett heruntergeladen werden müssen.
    Dann hebt doch einfach den Preis für ein Hauptspiel an, das mehr Features enthält, das würde für viel bessere Publicity sorgen.

  3. Und nun schimpfen sie alle wie die Rohrspatzen.
    Keiner muss dieses Angebot nutzen, führt sich hier aber auf als würde man an den Eiern gepackt werden.
    Entspannt euch mal – wer es gut findet wird es nutzen, wer nicht der lässt es eben bleiben.
    Es ist doch okay das Bethesda sein Produkt monetarisiert wo es nur geht. Die nächsten Produktionen wollen eben auch finanziert werden.

  4. Genau verpackt das ganze nur anders und versucht zum 2ten mal für Mods Geld zu verlangen. Das ist Geldgier pur für Inhalte die ihr nicht erstellt wollt ihr Geld haben sag mal geht es euch noch gut?
    Nur weil ihr es anders Verpackt meint ihr das wir so blöd sind und dann sagen ja ist voll Geil. Mods sind kostenlos Punkt, ihr habt absolut kein Recht euch daran zu bereichern. Würde es diese Kostenlosen Mods nicht geben hätte sich ein Skyrim keine 23 Million mal auf dem PC verkauft ihr habt mehr als genug vorteile durch diese Inhalte.
    Aber das reicht euch ja nicht und versucht wirklich alles um Geld aus etwas raus zu quetschen.

    Wer Moder unterstützen will kann das längst tun sowie ich und da bekommt der Moder alles für eben seine Arbeit.
    Das ist einfach nur noch Dreist und man sollte meinen das ihr nach dem ersten shitstrom zu kostenplichtigen Mods klar gehört habt was die Meinung dazu ist.
    Etwas was schon immer kostenlos war auf einmal nicht mehr kostenlos zu sein, weil ihr davon profitieren wollt dazu kann man nur sagen das ist an dreistigkeit kaum zu überbieten.

  5. Meinen die mit "credits" die punkte die man für erfolge in jedem Spiel bekommt ? ( Also so wie damals bei der X-Box 360 ) Wenns das bei Ps4 gibt spiel keine Konsolen :DDD

  6. Wenn die Credits nicht durch Ingamespielzeit erarbeitet, sondern gekauft werden müssen, ist das schlichtweg völlig dreist. Ihr würdet Geld für das verlangen, was Spieler ohnehin schon seit Jahren kostenlos oder höchstens gegen Spenden zur Verfügung stellen: Mods.
    Im Prinzip kann uns das aber völlig egal sein, solange der Workshop weiter existiert, da es für Skyrim und Fallout 4 ohnehin darüber unzählige kostenlose Mods jeglicher Art und Weise gibt.

  7. Lächerlich. Bei Steam und Nexus (!) gibt es Milllionen kostenloser Mods. Warum sollte ich euch geldgierigen Wichsern Geld in den Rachen werfen? Vor allem zu kassieren für Community-Inhalte finde ich echt peinlich.

  8. Solange diese "Credits" nicht kostenlos erarbeitet werden können, ist das nur ein neuer bescheuerter Versuch aus Mods Geld zu machen, sowas macht die Modding Community nicht mit, jungs!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.